R-LOGITECH S.A.M. meldet erfolgreiches 1. Halbjahr 2020

R-LOGITECH S.A.M. meldet erfolgreiches 1. Halbjahr 2020

Monaco, 11. August 2020 – Die R-LOGITECH S.A.M., einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Logistikdienstleister im Rohstoffsektor, verzeichnete trotz des schwierigen Umfelds infolge der COVID-19-Pandemie ein erfolgreiches 1. Halbjahr 2020. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 erzielte R-LOGITECH auf konsolidierter Basis einen Umsatz von 336,9 Mio. Euro (gegenüber 86,9 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2019) mit einem EBITDA von 58,1 Mio. Euro (gegenüber 11,5 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2019).

Die Liquiditätslage von R-LOGITECH ist stark mit einer Cash-Position von 75,5 Mio. Euro und verfügbaren, nicht genutzten, langfristig zugesagten Betriebsmittellinien von weiteren 27 Mio. Euro.

Die Geschäftsentwicklung ist sehr zufriedenstellend und R-LOGITECH bestätigt seine Erwartungen eines starken Gesamtjahres 2020 mit einem Umsatz und EBITDA deutlich über dem Niveau von 2019.

Im 1. Halbjahr 2020 ist es R-LOGITECH gelungen, an allen Standorten in Europa, Afrika und China voll handlungsfähig zu bleiben und dabei zu helfen, die kritischen Lieferketten aufrechtzuerhalten, die für die Belieferung der jeweiligen Märkte mit Schlüsselgütern unerlässlich sind, und damit im Kampf gegen COVID-19 zu helfen.

Der detaillierte Halbjahresbericht 2020 steht auf der Website www.r-logitech.com im Bereich Bond zum Download zur Verfügung.

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Anbieter von Logistikdienstleistungen im Rohstoffsektor. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH S.A.M. erhöht das Volumen ihrer bestehenden 125 Mio. Euro 8,5% Anleihe 2018/2023 um 35 Mio. Euro

R-LOGITECH S.A.M. erhöht das Volumen ihrer bestehenden 125 Mio. Euro 8,5% Anleihe 2018/2023 um 35 Mio.

Monaco, 12. Juni 2020 – Der Vorstand der R-LOGITECH S.A.M., einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Logistikdienstleister im Rohstoffsektor, hat heute beschlossen, ihre 125 Mio. Euro 8,5% Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A19WVB8) um weitere 35 Mio. Euro auf ein Gesamtvolumen von 160 Mio. Euro aufzustocken.

Die neuen Anleihen aus der Aufstockung werden unter einer Interims-ISIN in den Open Market an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Nach einer Frist von 40 Tagen (TEFRA-D) werden die Aufstockungsanleihen mit den bestehenden Anleihen 2018/2023 zusammengeführt.

Die Emission wurde von Arctic Securities A. S. als Sole Bookrunner vollständig bei internationalen institutionellen Investoren platziert.

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Anbieter von Logistikdienstleistungen im Rohstoffsektor. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH S.A.M. erwägt Aufstockung ihrer bestehenden Anleihe 2018/2023

R-LOGITECH S.A.M. erwägt Aufstockung ihrer bestehenden Anleihe 2018/2023

Monaco, 11. Juni 2020 – Die R-LOGITECH S.A.M., einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Logistikdienstleister im Rohstoffsektor, erwägt eine Aufstockung ihrer bestehenden 8,5% 125 Mio. Euro Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A19WVN8) zur Finanzierung bestehender Projekte und Chancen, die sich aus dem aktuellen Marktumfeld ergeben.

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Anbieter von Logistikdienstleistungen im Rohstoffsektor. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH S.A.M. mit positivem Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2020

R-LOGITECH S.A.M. mit positivem Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2020

Monaco, 30. April 2020 – Die R-LOGITECH S.A.M., einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Anbieter von Logistikdienstleistungen im Rohstoffsektor, verzeichnete ein erfolgreiches 1. Quartal (Q1) 2020 trotz des herausfordernden Umfelds infolge der COVID-19-Pandemie.

Im 1. Quartal 2020 erzielte R-LOGITECH auf konsolidierter Basis einen Umsatz von 172 Mio. Euro (gegenüber 43 Mio. Euro im ersten Quartal 2019) und ein EBITDA von 25,8 Mio. Euro (gegenüber 5,8 Mio. Euro im ersten Quartal 2019).

Die Liquiditätslage von R-LOGITECH ist solide mit einer Cash-Position von 52 Mio. Euro und verfügbaren, nicht genutzten, langfristig zugesagten Betriebsmittellinien von weiteren 27 Mio. Euro.

Die Geschäftsentwicklung entspricht bisher dem Budget und R-LOGITECH erwartet ein starkes Gesamtjahr 2020 mit einem Umsatz und EBITDA deutlich über dem Niveau von 2019.

Während des 1. Quartals 2020 konnte R-LOGITECH an allen Standorten in Europa, Afrika und China voll handlungsfähig bleiben und dazu beitragen, die kritischen Lieferketten aufrechtzuerhalten, die für die Belieferung der jeweiligen Märkte mit Schlüsselgütern unerlässlich sind, und damit im Kampf gegen COVID-19 einen Beitrag leisten.

R-LOGITECH konzentriert sich auf das Handling grundlegender Rohstoffe (Frischprodukte, Agrarmassengüter, Düngemittel, Zucker, Papier und Zellstoff), und seine Einrichtungen sind in erster Linie auf den weltweiten Umschlag von Schüttgut und Stückgut ausgerichtet.

Alle notwendigen Schutzmaterialien waren an jedem Standort verfügbar. Auch wurden an jedem Standort angemessene Abläufe und Maßnahmen ergriffen, um die Mitarbeiter in dieser Zeit zu schützen.

Frédéric Platini, CEO von R-LOGITECH: „Wir freuen uns, dass sich unser Geschäftsmodell unter extremen Bedingungen als widerstandsfähig erwiesen hat und danken allen unseren Mitarbeitern, Kunden und Stakeholdern für ihren herausragenden Beitrag und ihre Unterstützung. Wir werden unser Geschäft weiter ausbauen und die Chancen nutzen, die sich aus der Krise ergeben werden.“

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Anbieter von Logistikdienstleistungen im Rohstoffsektor. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH mit deutlicher Umsatz- und Ertragssteigerung in 2019

  • Vorläufiger Konzern-Umsatz erhöht sich um 166 % auf 427,6 Mio. Euro
  • Vorläufiges Konzern-EBITDA verbessert sich um 222 % auf 60,3 Mio. Euro

Monaco, 13. Februar 2020 – Die R-LOGITECH S.A.M, ein internationaler Anbieter von Hafen-Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen mit Hauptfokus auf dem Rohstoffsektor, konnte  im Geschäftsjahr 2019 auf Basis vorläufiger Zahlen ihre Umsatz- und Ertragskennzahlen wie prognostiziert deutlich steigern. Dazu trugen die anteilige Konsolidierung der im Juni 2019 übernommenen Euroports-Gruppe sowie das Wachstum in Afrika bei.

Der Konzern-Umsatz verbesserte sich insgesamt von 160,9 Mio. Euro auf 427,6 Mio. Euro. Das vorläufige Konzern-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 18,7 Mio. Euro auf 60,3 Mio. Euro. Das Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug bedingt durch nicht liquiditätswirksame Abschreibungen im Rahmen der Euroports-Übernahme 7,4 Mio. Euro (2018: 15,0 Mio. Euro).

Das vorläufige Konzern-Eigenkapital stieg von 32,8 Mio. Euro auf 483,9 Mio. Euro, was einer vorläufigen Konzern-Eigenkapitalquote von 29,5 % (31. Dezember 2018: 39,9 %) entspricht. Die liquiden Mittel betrugen zum 31. Dezember 2019 66,3 Mio. Euro (31. Dezember 2018: 11,5 Mio. Euro).

R-LOGITECH konnte sich mit der mehrheitlichen Übernahme der Euroports-Gruppe sowie dem Ausbau seiner Afrikaaktivitäten zu einem der führenden Infrastruktur- und Logistikserviceanbieter im Rohstoffbereich entwickeln. Das Unternehmen betreibt aktuell mehr als 40 Häfen- und Terminals, beschäftigt mehr als 4.500 Mitarbeiter und ist in 30 Ländern aktiv. Aufgrund der erstmals in 2020 erfolgenden Vollkonsolidierung der Euroports-Gruppe sowie der bereits in Umsetzung befindlichen Projekte werden Umsatz und Ertrag im laufenden Geschäftsjahr erneut deutlich steigen.

Der geprüfte Konzernabschluss 2019 wird voraussichtlich im April 2020 auf der Unternehmenswebsite unter www.r-logitech.com veröffentlicht werden.

 

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

 

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

 

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

 

Stellungnahme des Managements der R-LOGITECH S.A.M. zum freiwilligen öffentlichen Kaufangebot durch Herrn Moritz Müller: Kein Handlungsbedarf für Anleihe-Investoren!

Monaco, 17. Januar 2020 – Der R-LOGITECH S.A.M. ist zur Kenntnis gelangt, dass Herr Moritz Müller, London, am 10. Januar 2020 im deutschen Bundesanzeiger ein freiwilliges öffentliches Kaufangebot an die Inhaber der 8,5% Anleihe 2018/2023 der R-LOGITECH S.A.M. (ISIN: DE000A19WVN8) im Volumen von insgesamt 10 Millionen Euro veröffentlicht hat. Herr Müller bietet den Anleiheinhabern an, ihre Schuldverschreibungen zu einem Preis von 800 Euro pro 1.000 Euro Nominale zu erwerben.

Die R-LOGITECH S.A.M. weist ausdrücklich darauf hin, dass sie in keinerlei Verbindung zu Herrn Müller steht. Die Gläubiger der R-LOGITECH-Anleihe 2018/2023 sind in keinster Weise verpflichtet, auf das Angebot von Herrn Müller zu reagieren oder es anzunehmen.

Die R-Logitech S.A.M hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 abgeschlossen und wird bis Mitte Februar 2020 vorläufige Zahlen veröffentlichen. Der Geschäftsverlauf 2019 lag vollumfänglich im Rahmen der Erwartungen der Geschäftsführung.

 

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

 

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

 

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com