R-LOGITECH mit deutlicher Umsatz- und Ertragssteigerung in 2019

  • Vorläufiger Konzern-Umsatz erhöht sich um 166 % auf 427,6 Mio. Euro
  • Vorläufiges Konzern-EBITDA verbessert sich um 222 % auf 60,3 Mio. Euro

Monaco, 13. Februar 2020 – Die R-LOGITECH S.A.M, ein internationaler Anbieter von Hafen-Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen mit Hauptfokus auf dem Rohstoffsektor, konnte  im Geschäftsjahr 2019 auf Basis vorläufiger Zahlen ihre Umsatz- und Ertragskennzahlen wie prognostiziert deutlich steigern. Dazu trugen die anteilige Konsolidierung der im Juni 2019 übernommenen Euroports-Gruppe sowie das Wachstum in Afrika bei.

Der Konzern-Umsatz verbesserte sich insgesamt von 160,9 Mio. Euro auf 427,6 Mio. Euro. Das vorläufige Konzern-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 18,7 Mio. Euro auf 60,3 Mio. Euro. Das Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug bedingt durch nicht liquiditätswirksame Abschreibungen im Rahmen der Euroports-Übernahme 7,4 Mio. Euro (2018: 15,0 Mio. Euro).

Das vorläufige Konzern-Eigenkapital stieg von 32,8 Mio. Euro auf 483,9 Mio. Euro, was einer vorläufigen Konzern-Eigenkapitalquote von 29,5 % (31. Dezember 2018: 39,9 %) entspricht. Die liquiden Mittel betrugen zum 31. Dezember 2019 66,3 Mio. Euro (31. Dezember 2018: 11,5 Mio. Euro).

R-LOGITECH konnte sich mit der mehrheitlichen Übernahme der Euroports-Gruppe sowie dem Ausbau seiner Afrikaaktivitäten zu einem der führenden Infrastruktur- und Logistikserviceanbieter im Rohstoffbereich entwickeln. Das Unternehmen betreibt aktuell mehr als 40 Häfen- und Terminals, beschäftigt mehr als 4.500 Mitarbeiter und ist in 30 Ländern aktiv. Aufgrund der erstmals in 2020 erfolgenden Vollkonsolidierung der Euroports-Gruppe sowie der bereits in Umsetzung befindlichen Projekte werden Umsatz und Ertrag im laufenden Geschäftsjahr erneut deutlich steigen.

Der geprüfte Konzernabschluss 2019 wird voraussichtlich im April 2020 auf der Unternehmenswebsite unter www.r-logitech.com veröffentlicht werden.

 

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

 

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

 

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

 

Stellungnahme des Managements der R-LOGITECH S.A.M. zum freiwilligen öffentlichen Kaufangebot durch Herrn Moritz Müller: Kein Handlungsbedarf für Anleihe-Investoren!

Monaco, 17. Januar 2020 – Der R-LOGITECH S.A.M. ist zur Kenntnis gelangt, dass Herr Moritz Müller, London, am 10. Januar 2020 im deutschen Bundesanzeiger ein freiwilliges öffentliches Kaufangebot an die Inhaber der 8,5% Anleihe 2018/2023 der R-LOGITECH S.A.M. (ISIN: DE000A19WVN8) im Volumen von insgesamt 10 Millionen Euro veröffentlicht hat. Herr Müller bietet den Anleiheinhabern an, ihre Schuldverschreibungen zu einem Preis von 800 Euro pro 1.000 Euro Nominale zu erwerben.

Die R-LOGITECH S.A.M. weist ausdrücklich darauf hin, dass sie in keinerlei Verbindung zu Herrn Müller steht. Die Gläubiger der R-LOGITECH-Anleihe 2018/2023 sind in keinster Weise verpflichtet, auf das Angebot von Herrn Müller zu reagieren oder es anzunehmen.

Die R-Logitech S.A.M hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 abgeschlossen und wird bis Mitte Februar 2020 vorläufige Zahlen veröffentlichen. Der Geschäftsverlauf 2019 lag vollumfänglich im Rahmen der Erwartungen der Geschäftsführung.

 

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

 

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

 

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH S.A.M. verbessert EBITDA auf 11,5 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2019

  • Euroports wird seit 1. Juli 2019 konsolidiert

 

Monaco, 8. August 2019 – Die R-LOGITECH S.A.M, ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen mit Hauptfokus auf dem Rohstoffsektor, blickt auf ein zufriedenstellendes 1. Halbjahr 2019 zurück. Der Konzernumsatz konnte auf vergleichbarer Basis um 54,1 % von 56,4 Mio. Euro auf 86,9 Mio. Euro gesteigert werden. Das operative Ergebnis (EBITDA) erhöhte sich um 30,7 % von 8,8 Mio. Euro auf 11,5 Mio. Euro.

 

Die Übernahme der Euroports Holdings S.à.r.l. konnte Ende Juni 2019 erfolgreich abgeschlossen werden. Das Unternehmen wird seit dem 1. Juli 2019 vollständig in die Konsolidierung einbezogen. Bereits für 2019 wird dadurch eine deutliche Steigerung von Umsatz und EBITDA bei R-LOGITECH erwartet.

 

Der Konzernabschluss für das 1. Halbjahr 2019 steht auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.r-logitech.com im Bereich „Bond“ zum Download bereit.

 

 

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

 

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

 

 

Für weitere Informationen:

 

Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de

 

Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH schließt Übernahme der Euroports Holdings ab

    • R-LOGITECH wird ein führender Anbieter von Infrastrukturlogistik für die Rohstoffindustrie

     

    Monaco, 25. Juni 2019 – Die R-LOGITECH S.A.M., ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen für die Rohstoffindustrie, und die belgischen Staatsfonds FPIM und PMV haben heute die Übernahme der Euroports Holdings S.à.r.l. abgeschlossen.

     

    Euroports wickelt jährlich 60 Mio. Tonnen über 26 Seeterminals, sechs eigene Kundenstandorte, sechs Inlandsterminals und 16 Speditionsbüros ab. Etwa die Hälfte der Seehafenterminals – die Trocken- und Flüssiggut, Stückgut und Container abwickeln – befindet sich in Belgien, wobei Antwerpen der Hauptstützpunkt ist. Die anderen sind über Europa und Asien verteilt. Die Gruppe verfügt über eine Lagerkapazität von insgesamt 4,8 Mio. t und eine Gesamtkailänge von 34 km und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter. Dazu gehören ehemalige führende Marken wie Westerlund, Manuport und Rauma Stevedoring.

     

    Frédéric Platini, CEO von R-LOGITECH: „Wir sind erfreut, dass unser Konsortium die Transaktion heute abschließen konnte und freuen uns darauf, die Euroports weiterzuentwickeln, sowohl durch Fortsetzung der langfristigen Planung als auch durch zusätzliche Initiativen, die die neuen Gesellschafter umsetzen werden.”

     

    Euroports wird von der Zusammenarbeit mit den anderen Tochtergesellschaften von R-LOGITECH und den Synergien profitieren, die ihr Gesellschafter Monaco Resources Group in Bezug auf Volumen und Produktströme realisieren wird. Euroports wird vor allem im Hinblick auf die Profitabilität in den nächsten Jahren ein deutliches Wachstum verzeichnen.

     

    Durch die Übernahme wird R-LOGITECH zu einem der führenden Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen für die Rohstoffindustrie mit mehr als 40 Häfen und Terminals, 4.500 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern.

     

     

    Über die R-LOGITECH S.A.M.:

    R-LOGITECH ist ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

     

    R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

     

     

    Für weitere Informationen:

    Frank Ostermair, Linh Chung
    Better Orange IR & HV AG
    +49 89 8896906-25
    linh.chung@better-orange.de

     

    Frédéric Platini
    R-LOGITECH S.A.M.
    +377 97 98 67 71
    investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH: Übernahme der Euroports Holdings S.à.r.l. von EU-Kommission genehmigt

Monaco, 29. Mai 2019 – Die R-LOGITECH S.A.M., ein internationaler Anbieter von Logistik- und Technologielösungen für globales Supply-Chain-Management, und ihre Co-Investoren wurden heute über die uneingeschränkte Freigabe der EU-Kommission für die Übernahme der Euroports Holdings S.à.r.l. informiert. Die Veröffentlichung im relevanten öffentlichen Register erfolgt kurzfristig. Die Übernahme von Euroports kann daher planmäßig bis Ende Juni 2019 abgeschlossen werden.
Die wirtschaftliche Entwicklung sowohl von R-LOGITECH in ihrem Stammgeschaft als auch bei der zukünftigen Tochtergesellschaft Euroports verlief im 1. Quartal 2019 sehr erfreulich und lag über dem Budget.
Über die R-LOGITECH S.A.M.:
R-LOGITECH ist ein internationaler Logistik- und Technologiedienstleister, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Logistik, Terminalmanagement, Technologielösungen und Beschaffung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Afrika und die Gruppe hat auch europäische Niederlassungen in Paris, Wien, London und Monaco.
R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.
Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de
 
Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com

R-LOGITECH S.A.M.: Erfolgreiche Aufstockung der 8,5%-Unternehmensanleihe 2018/2023 um maximales Volumen von 100 Mio. Euro

Monaco, 6. März 2019 – Die R-LOGITECH S.A.M., ein internationaler Anbieter von Logistik- und Technologielösungen für globales Supply-Chain-Management, hat die Aufstockung ihrer 8,5%-Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A19WVN8) erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung wurde das Maximalvolumen von 100 Mio. Euro platziert, so dass das Gesamtvolumen der Anleihe nunmehr 125 Mio. Euro beträgt. Die Einbeziehung der aufgestockten Anleihe in die laufende Notierung im Open Markt (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgt unter der Interims-ISIN DE000A2RW772. Nach einer Frist von 40 Tagen (TEFRA-D) erfolgt die Zusammenlegung mit der Stamm-Anleihe.
Die erfolgreiche Transaktion wurde von der BankM – Repräsentanz der FinTech Group Bank AG als Global Coordinator und Bookrunner sowie von der GBR Financial Services GmbH, der STX Fixed Income B.V. und The Seaport Group Europe LLP als Selling Agents begleitet.
 
Über die R-LOGITECH S.A.M.:
R-LOGITECH ist ein internationaler Logistik- und Technologiedienstleister, der sich hauptsächlich auf den Rohstoffsektor konzentriert. In der Sparte Logistik bündelt das Unternehmen die Verwaltung von Häfen und Terminals sowie die Erbringung von Logistikdienstleistungen, während in der Sparte Technologie Beschaffungslösungen und Wartung bereitgestellt werden. Mit ihren Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ist die Gruppe aktuell in 20 Ländern aktiv.
R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.
 
Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
linh.chung@better-orange.de
Frédéric Platini
R-LOGITECH S.A.M.
+377 97 98 67 71
investorrelations@r-logitech.com