Monaco, 5. Mai 2021 – Die R-LOGITECH S.A.M., einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Logistikdienstleister im Rohstoffsektor, hatte ein erfolgreiches 1. Quartal (Q1) 2021 trotz eines weiterhin herausfordernden Umfelds aufgrund der COVID-19-Pandemie.

R-LOGITECH erzielte in Q1 2021 einen Umsatz von 195 Mio. Euro (plus 11,8 % gegenüber Q1 2020) und ein EBITDA von 30,1 Mio. Euro (plus 16,7 % gegenüber Q1 2020).

Die Liquiditätslage von R-LOGITECH ist stark mit einer Cash-Position von 81,6 Mio. Euro und verfügbaren, nicht genutzten, langfristig zugesagten Betriebsmittellinien von weiteren 40,4 Mio. Euro.

R-LOGITECH konzentriert sich auf das Handling grundlegender Rohstoffe (Frischprodukte, Agrarmassengüter, Düngemittel, Zucker, Papier und Zellstoff), und seine Einrichtungen sind in erster Linie auf den weltweiten Umschlag von Schüttgut und Stückgut ausgerichtet.

R-LOGITECH verzeichnete steigende Volumina in Europa, China und Afrika und konnte alle seine Geschäftsbereiche ausbauen.

Frédéric Platini, CEO von R-LOGITECH: „Wir freuen uns, dass sich unser Geschäftsmodell unter herausfordernden Umständen erneut als widerstandsfähig erwiesen hat, und danken allen unseren Mitarbeitern, Kunden und Stakeholdern für ihren hervorragenden Beitrag und ihre Unterstützung. Wir erwarten ein starkes Gesamtjahr 2021 in Bezug auf Volumen und Profitabilität und haben eine umfangreiche Projekt- und Deal-Pipeline.“

 

Über die R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH ist einer der führenden internationalen Hafeninfrastrukturbetreiber und Logistikdienstleister im Rohstoffsektor. Die Hauptgeschäftsfelder des Konzerns sind Häfen- und Terminalmanagement, Logistik und Technologielösungen.

R-LOGITECH ist eine Tochtergesellschaft der Monaco Resources Group S.A.M.

 

Für weitere Informationen:

Frank Ostermair, Linh Chung

Better Orange IR & HV AG

+49 89 8896906-25

linh.chung@better-orange.de

 

Frédéric Platini

R-LOGITECH S.A.M.

+377 97 98 67 71

investorrelations@r-logitech.com